Mit vereinten Kräften und überlegener Körpermasse zum Ziel

Um eventuell die Trinkwasserleitung zum Durchstoßen der letzten Zentimeter zu nutzen, mühte ich mich im HWR mit der Trinkwasserleitung ab und hängte mich stoßweise mit vollem Körpereinsatz rein. Leider genügte das lange Zeit nicht. Erst als mehrere weitere Schaufelladungen Erde und Schmodder aus der Grube geflogen waren schafften wir es dann mit der Kraft und dem Körpergewicht von drei Männern die Trinkwasserleitung durchzustoßen. Das war knapp.

Endlich zahlen sich die paar Extrakilo bei mir mal aus!

Trinkwasserleitung

Zu guter Letzt wurde die schwere Arbeit aber von Erfolg gekrönt, ohne dass die Eingangsüberdachung wegbrach.

Das Fundament der Eingangsüberdachung verblieb an Ort und Stelle und wird dort nun wohl auch bis auf weiteres verbleiben, da die Grube ganz fix wieder zugeschüttet werden konnte.

Anschließend verbauten die Jungs noch den Wasserzähler aus dem Bauwasserschacht im Hauswirtschaftsraum. Beim setzen des Zählers im August hatte uns ein Mitarbeiter des Netzbetreibers darauf hingewiesen, dass wir darauf achten mögen, dass der Trinkwasseranschluss für einen waagerechten Wasserzähler ausgelegt würde, da wir damit dann etwa 160€ für einen neuen Zähler sparen könnten.  Oft würden jedoch die Anschlüsse so gebaut, dass vertikale Wasserzähler verbaut werden müssten, was eben zu diesen Mehrkosten führte.

Zwar hatten wir das bei unserem Gespräch mit unserem HSL-Profi so besprochen und deswegen den Installationsort für die Weichwasseranlage entsprechend verändert, doch wurde hier zu unserer Überraschung trotzdem die Installation eines Wasserzählers für vertikalen Einbau vorgesehen. Zu unserem Glück haben wir hier ausreichend Platz, so dass Fa. Reddig den Anschluss vereinbarungsgemäß umbauen können wird.

Bauwasserschacht, adé.

Am Abend fuhren wir dann noch einmal vorbei, um die Vorbereitungen für den künftigen Bauwasseranschluss unserer Nachbarn zu treffen. Neben einem Gardena Y-Verteiler hatte ich auch eine kleine Handlungsanweisung vorbereitet. Unser Gartenwasserhahn ist zwar frostsicher, das aber nur, wenn nichts daran angeschlossen ist. Da nun aber hieran der Y-Verteiler bis auf Weiteres sein wird, ist es essenziell, dass Schläuche zum Feierabend entfernt und die orangen Ventile geöffnet werden. Sonst war es das dann nämlich mit unserem Gartenwasseranschluss, wenn es wirklich so kalt wird, dass das Wasser im Verteiler gefriert.

Da einer unser Nachbarn primär Gewerke aus Polen auf seiner Baustelle werkeln hat, musste auch eine Übersetzung der Anweisung her. Zu unserem Glück haben wir eine Nachbarin die polnisch spricht, so dass wir nun eine schöne Infotafel haben, die hoffentlich dazu beiträgt, dass unser Gartenwasserhahn bei Frost nicht platzt.

Nutzungshinweis für den neuen Bauwasseranschluss

Damit unser eigentlich frostsicherer Gartenwasseranschluss nicht doch platzt. Eine kleiner Nutzungshinweis. Der eigentlich Anschluss wird heute hergestellt werden und dann so aussehen.

Bei dieser Gelegenheit durften wir dann auch mal einen Blick auf unseren Bauwasserschacht werfen, der noch ausgegraben vor unserem Haus stand.

Bauwasserschacht zur Abholung bereit

Am Abend stand dann unser Bauwasserschacht ausgegraben vor dem Haus. Bereit für neue Herausforderungen.

Gelernte Lektionen und Tipps

Länge der vorgestreckten Leerrohre

Plant man eine Eingangsüberdachung, die mit Säulen oder Fundamenten abgefangen wird, die sich dann auch noch in der Nähe des HWR befindet, sollte man sich und den Leuten, die den Hausanschluss herstellen den Gefallen tun und darauf drängen, dass das Leerrohr weiter als 60-80cm vorgestreckt wird. Planer scheinen das nicht zu bedenken, wir mir die Jungs von Haase und Pollack sagten, wenn sie schon Eingangsüberdachungen sähen, würde ihnen übel.

Wasseranschluss für einen Zähler für waagerechten Einbau

Wenn man im Hauswirtschaftsraum nicht auf jeden Zentimeter angewiesen ist, sollte man den Wasseranschluss so planen, dass der Bauwasserzähler verbaut werden kann. Ist dieser für waagerechten Einsatz gebaut, sollte man das eben so vorsehen lassen. Das führt zum Einen zu einer Kostenersparnis und zum anderen muss man nicht darauf warten, dass die Wasserbetriebe einen neuen Zähler liefern. Das kann bisweilen ein paar Tage dauern, was schlecht ist, wenn andere auf das Wasser angewiesen sind.

5 Antworten

  1. Flo sagt:

    Luxusproblem Joachim… du kannst nicht einfach ohne Graue Haare davon kommen, das wäre unfair 😀

  2. Daniel sagt:

    Ui, da ist ja richtig Spannung aufgekommen. Aber hat ja alles geklappt! Und was macht die FEstfeuchte so im Haus? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.