Unterbrochen durch einen kurzen Schockmoment in der letzten Woche, ist das Dach nun fertig gedeckt und schützt unser Haus nun wirkungsvoll vor Regen.

Das Dach ist fertig gedeckt

In dieser Woche wurde nun die Dacheindeckung fertiggestellt und der vom Sturm verursachte Schaden an der Regenrinne behoben.

Für uns als Laien sieht das alles ganz ordentlich, wenn auch etwas schmutzig aus. Wenn eines gewiss ist, dann ,dass der uns in dieser Jahreszeit ins Haus stehende (ich hoffe wenn, dann eher aufs Dach stehende) Regen die Dachsteine mit der Zeit schon sauber waschen wird.

Im Haus ist es nun auch deutlich windärmer, auch wenn der Unterschlag noch nicht verkleidet wurde. Auch das soll nun demnächst geschehen, so dass wir uns langsam Gedanken darüber machen müssen ob wir diesen dann in Eigenleistung streichen oder einen Profi ranlassen. Etwa 30 Quadratmeter Dachkasten, mehrfach zu streichen, dürfte keinen großen Spaßfaktor bringen.

Antennendurchgangsziegel

Auch unser Antennendurchgangsziegel ist, wie bestellt, verbaut worden. Derzeit wissen wir zwar noch nicht, ob wir uns tatsächlich auch einen Sat-Spiegel aufs Dach stellen, aber haben ist ja bekanntermaßen besser als brauchen. Die Investition war dafür nicht allzu hoch und schon zur Bemusterung bei Roth Massivhaus von uns eingeplant worden.

Antennendurchgangsziegel

Hier sieht man den Antennendurchgangsziegel (165€), über den wir später einen Sat-Spiegel aufs Dach bekommen,

Unser Roth Wetterhahn

Mit besonderer Freude haben wir gestern nun auch unseren Wetterhahn an seinem Platz bestaunen dürfen.

Diesen Wetterhahn hatten wir anlässlich unseres Richtfestes von unserem symphatischen Roth Massivhaus Verkäufer, Herrn Friedrich, überreicht bekommen. Vielen Dank nochmals, jetzt wissen wir woher der Wind weht und näherungsweise auch wo die Sonne aufgeht.

Unser Roth Wetterhahn

Das Dach ist fertig gedeckt aber etwas schmutzig. Der Wetterhahn macht sich super, wie wir finden.

Weiter geht es

Heute wird sich nun unser Bausachverständiger die Arbeiten der Dachdecker ansehen und hoffentlich zu dem gleichen positiven Ergebnis kommen, wie wir Laien. Da seine bisherigen Protokolle in der Regel keinerlei Mängel der kontrollierten Arbeiten aufzeigten, sind wir sehr zuversichtlich, dass sich daran auch nun nichts ändern wird.

Weiter soll es nun mit dem Innenputz und dem Aufbringen der Wärmedämmung (WDVS) gehen.

Inzwischen haben wir den zu Beginn der Bauarbeiten ausgehändigten Bauablaufplan völlig hinter uns gelassen und bekommen schon die Muffe, dass wir nicht mehr rechtzeitig kündigen können. Zugegebenermaßen gibt es für Bauherren schlimmere Probleme. Wir hoffen, dass es weiterhin so glatt läuft.

 

2 Antworten

  1. Daniel Ohlendorf sagt:

    Ich freue mich für Euch, wie schnell das alles gehen kann wenn die Leute wollen! Bei uns passiert einfach mal nix! Die Termine laut Protokoll wandern nur in regelmäßigen Abständen nach hinten !
    Weiterhin gutes bauen und das alles ordentlich ist.

    Gruß der Ohli

    • John sagt:

      Das tut mir wirklich leid zu hören. Nach allem was wir auch so aus der Nachbarschaft hören dürfen wir uns bisher wirklich sehr glücklich schätzen, dass alles wie am Schnürchen und ohne gravierende Mängel läuft. Ich halte euch weiterhin die Daumen, dass das Dach bald gedeckt ist und ihr wieder zurück in den Plan findet.

      Gruß
      John

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Mail über neue Artikel informiert werden!