In diesem Beitrag listen wir Tipps und Links für das Hausbauprojekt auf.  Links, die uns das bisherige Bauherrenleben erleichtert haben oder uns auf dieses ein wenig vorbereiteten.

Hilfreiche Links zum Thema Finanzierung

Zum Beginn eines solchen Projektes steht man allein auf weiter Flur und hat in der Regel noch nicht einmal eine Ahnung was das Ganze kosten wird. Um sich eine Vorstellung davon zu machen, welches Projektvolumen man bestenfalls stemmen kann, sind folgende Seiten hilfreich:

Haushaltsrechner der Interhyp

Hier lässt sich recht leicht und überschlagweise errechnen, welchen monatlichen Betrag man für eine Finanzierung zur Verfügung hat. Ich rate allerdings dringend dazu eher eine eigene Aufstellung mit wirklich allen Ein- und Ausgaben anzufertigen.

https://www.interhyp.de/haushaltsrechner/

Budgetrechner der Interhyp

Wie viel darf das Projekt kosten ist auch eine wichtige Frage, mit der man sich als angehende Bauherrschaft herumschlägt. Beim Budgetrechner der Interhyp kann man das Ergebnis des Haushaltsrechners oder der eigenen Berechnung, hypothetische Zinsbindungsfristen und Zinssätze, sowie das verfügbare Eigenkapital eingeben und erhält eine Einschätzung über das finanzierbare Volumen.

https://www.interhyp.de/budgetrechner/

Wie wirken sich Kreditkonditionen und Tilgung aus?

Möchte man schnell einmal Konditionen von Kreditinstituten vergleichen oder eine Runde herumspielen, dem lege ich diesen sehr gut gemachten Finanzierungsrechner ans Herz. Das Blog ist im Übrigen auch sehr lesenswert!

http://www.baublog-werder.de/tilgungsrechner/

Ist das geplante Projekt für mich finanzierbar?

Finanzierungsrechner findet man an jeder Ecke. Leider bekommt man bei den meisten Angeboten keine Ergebnisse, ohne persönliche Daten eingeben zu müssen. Möchte man einfach mal herumrechnen, dann hilft die folgende Seite. Hier lassen sich alle Eckdaten ohne persönliche Daten eingeben und man erhält eine Einordnung nach Ampelschema. Natürlich ersetzt dieses Ergebnis nicht die persönliche Beratung und Betreuung durch einen Finanzierungsberater. Ob man den dann angezeigten Kreditkonditionen traut, muss man dann auch selber wissen.

https://www.finanzierung-ohne-eigenkapital.de

Interhyp Zinsradar

Hat man noch ein wenig Zeit für das Immobilienprojekt, dann ist auch das Zinsradar der Interhyp sehr hilfreich. Nachdem man hier seine Eckdaten zur Finanzierung eingetragen hat, erhält man in frei wählbarem Rhythmus eine Meldung über das aktuelle Zinsniveau. Hier lässt sich dann über die Zeit gut erkennen, ob die Zinsen gerade ein wenig steigen oder ob sie gerade eher fallend sind. Zuletzt konnte man im Dezember 2016 erkennen, dass die Zinsen, zwar auf niedrigem Niveau verbleibend, dennoch leicht anstiegen. Bei Summen von mehreren hunderttausend Euro lohnen sich auch 0,01% weniger und sparen über die Jahre viel Geld.

https://www.interhyp.de/zins-radar-anmeldung-rechner-1/

 

Sonstige

Farbcodes umrechnen lassen. Von NCS in RAL und umgekehrt.

Der Rousseau Park, in dem wir bauen, ist ein B-Plan Gebiet. Hier müssen wir uns bezüglich der Fassadenfarben an einige Festsetzungen nach NCS-Farbschema halten. Schwierig nur, dass in Deutschland das NCS in der Praxis (also bei Malern und Dachziegelherstellern) kaum Anwendung findet. Hilfreich, zumindest näherungsweise z.B. RAL-Codes nach NCS umzurechnen.

http://www.e-paint.co.uk/Colour_alternatives.asp

 

Letztes Update: 09/2017

5 Antworten

  1. Bowbow sagt:

    Das Standardwerk für Smarthomes habe ich auch im Regal. Ist wirklch praktisch aber man muss schon ein Nerd sein wenn man sowas durchliest.

  2. Daniel sagt:

    Hallo John,

    du hast hier einen tollen Blog auf die Beine gestellt. Wir überlegen auch im Rousseau Park zu bauen – sind aber ein wenig noch von den Bodenverhältnissen abgestreckt – da auf einigen Grundstücken wohl eine ziemlich kostenintensive Bearbeitung notwendig war in der letzten Zeit.

    Kennst du vielleicht noch andere Hausbaublogs aus dem Rousseau Park?

    Vielleicht hast du noch ein zwei Tipps zur Grundstücks Wahl?!

    Wir sind aktuell auf einer Warteliste für den Baubereich Süd mit wohl 600 Grundstücken.

    Gruß Daniel

    • John sagt:

      Hallo Daniel. Vielen Dank für die Blumen. Glückwunsch zum Interesse am RP. Wir leben inzwischen nun schon sechs Monate sehr gerne und fühlen uns pudelwohl. Die Sache mit den Bodenverhältnissen muss man einfach bei der Planung des Hauses auf dem Schirm haben. Mit einem Baugrundgutachten in der Hand lässt sich das alles regeln. Evtl. kostet das ein paar Tausender mehr, aber das Konzept des RP sucht meiner Ansicht derzeit seinesgleichen in der Region. Von diesen Baublogs habe ich derzeit Wind bekommen: http://www.rausinshaus.de. Hier wird mit dem T&C Franchisenehmer Krynos gebaut und die Bauherrschaft ist eher weniger begeistert von deren Leistung, wie es scheint. Und auch bei https://buchholz-bauprojekt.de wird mit Town & Country gebaut.

      Viel Erfolg bei der Grundstückswahl.
      Beste Grüße John.

  3. Matthias sagt:

    Hallo John,

    Echt klasse Blog! Witzigerweise haben wir fast das gleiche Haus, ist mir aufgefallen…Grundriss ist fast identisch 🙂 natürlich habe ich auch Loxone integriert und sogar genau die gleichen Baumaßnahmen erledigt. Z.B kommt das Kabel für die LED Beleuchtung der Küche auch an der gleichen Stelle an wie bei dir. AccessPoints an den identischen Stellen geplant/umgesetzt. Unsere Küche ist auch etwa so wie eure. Zumindestens weiß ich jetzt, dass es im Umland von Berlin noch jemanden gibt der sich Gedanken zum Smarthome gemacht hat. Ich würde oft belächelt 😉

    Also nochmals Daumen hoch für deinen Blog!
    VG
    Matthias

    • John sagt:

      Vielen Dank Matthias.
      Jaja, die Kleingeister belächeln uns und später staunen sie dann .

      Viel Spaß mit deinem Smarthome und sicher liest man sich im Loxforum oder Loxwiki.

      Beste Grüße
      John

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Mail über neue Artikel informiert werden!