Bauzeitplan

Der Bauzeitplan

 

Grobe Planung

Hier die Gegenüberstellung von Plan und Wirklichkeit unseres Projektes. Für die Bau-GmbH Roth läuft die Uhr ab Schließung des Bauvertrages bzw. Aufhebung der Vorbehaltsklausel. Natürlich ist jede der Phasen eine Schätzung und die Einhaltung wird nicht garantiert. Einen Anhaltspunkt für den zeitlichen Ablauf des Projektes sollte der Planungsablauf aber dennoch geben.

Details zu den einzelnen Phasen habe ich hier beschrieben.

Bauzeitplan grob

Bauzeitplan grob

 

Detailplanung

Vor dem tatsächlichen Baubeginn haben wir von unserem Bauleiter einen Bauablaufplan erhalten, aus dem hervorgeht zu wann welches Gewerk eingeplant ist. Recht schnell hat sich herausgestellt, dass dieser Plan nur Makulatur ist. Aber im positiven Sinne. Die meisten Gewerke fingen entweder früher an und/oder war früher fertig. Die korrekten Daten erhielten wir zusammen mit den Gewerken im Rahmen der regelmäßig durch unseren Bauleiter versandten Bauprotokolle. Meist informierte unser Bauleiter uns aber ohnehin schon vorher per Telefon.

Dennoch ist der Bauablaufplan der offizielle Fahrplan für unser Bauvorhaben, weswegen die Startwochen in der Tabelle von mir nicht verändert werden.

Hier der aktuelle (gekürzte) Bauablaufplan

Bauzeitplan

Bauzeitplan nach Abschluss der Arbeiten

 

Gründe für Verzögerungen

Fassade

Der Lieferant fand den Rousseau Park nicht. Trotz telefonischer Einweisung wurde nicht geliefert, so dass die Arbeiten erst einen Tag später, aber bereits in der darauffolgenden Woche abgeschlossen werden konnten.

Heizung

Der Hersteller unserer Heizung, Waterkotte, lieferte die Heizung erst zwei Wochen später, als abgemacht. Durch den Einsatz eines Elektroheizmobils konnte mit der Trocknung des Estrich dennoch pünktlich begonnen werden.

Trockenbau

Um bei der aktuellen Witterung die Trocknung des Hauses optimal zu unterstützen, wurden Dampfsperre und Dämmung zwischen Obergeschoss und Kaltdach erst unmittelbar vor dem Beginn der Fliesenverlegearbeiten eingebracht. Faktisch handelte es sich nicht um mangelnde Termintreue, sondern eher einen taktischen Kniff, um die Feuchtigkeit aus dem Haus zu bekommen. Die Bodeneinschubtreppe, die ebenfalls vom Gewerk Trockenbau installiert wurde, kam dann erst in KW3, um diese möglichst vor starker Feuchtigkeit zu schützen.

Per Mail über neue Artikel informiert werden!