Gestern war es wieder soweit. Die Rousseau Park GmbH richtete das 4. Rousseau Park Sommerfest, rund um das Rousseau Park Infocenter aus.

Das 4. Rousseau Park Sommerfest

Ab 15 Uhr ging es am neu errichteten Rousseau Park Infocenter bei bestem Wetter los.

Grundstücksbesitzer und Interessenten waren geladen mehr über den Rousseau Park zu erfahren, Nachbarn zu treffen und kennenzulernen und es sich dabei auf Kosten der Rousseau Park GmbH gut gehen zu lassen.

Hilfreich dabei war, dass Grundstückbesitzer beim Einlass Sticker mit den Parzellennummern bekamen, mit denen sie sich leicht von Nachbarn als ebensolche erkennen ließen. Schnell bildeten sich Gruppen künftiger Nachbarn, die sich rege austauschten.

Besucher des Rousseau Park Festes

Besucher des Rousseau Park Festes (Danke an Familie A. für das Foto)

Neben den späteren Anwohnern, waren auch der Bürgermeister der Stadt Ludwigsfelde, Herr Andreas Igel von der SPD, Herr Kleiner von der Callidus GmbH, das gesamte Team der Rousseau Park GmbH und unser aller Notar Herr Bachmann anwesend.

Während Herr Igel es sich nicht nehmen ließ, ein wenig über die Planungen der Stadt Ludwigsfelde in Bezug auf den Rousseau Park zu verlieren, standen die anderen Ansprechpartner, den Anwesenden im Einzel- und Gruppengespräch Rede und Antwort. Allen voran natürlich Herr Scharf, der allen Interessenten und Besitzern bestens bekannt ist.

Speis, Trank und Informationen

Für das leibliche Wohl sorge Edeka Specht, die in Ludwigsfelde einen sehr ansprechenden Supermarkt mit Café und Imbiss betreiben. Waren die Standbesatzungen anfänglich noch dem Ansturm nicht ganz gewachsen, regelte sich dies an den Getränken nach etwa 90 Minuten langsam ein. Insbesondere an den Steaks vom Grill bildete sich aber bis zuletzt eine lange Schlange.

Der Bedarf an Crêpe-Teig wurde leider unterschätzt, so dass einige Besucher (auch wir) leer ausgingen und vergeblich anstanden. Die Anstehzeit konnte aber sinnvoll mit Gesprächen genutzt werden, so dass die Zeit wie im Fluge verging.

Unvergessen dürfte vielen überdies die „Handmade Erdbeer Bowle“ aus Schaumwein, Minze und Erdbeeren bleiben, die sich weniger durch einen üppigen Frucht- sondern eher ihren satten Alkoholgehalt auszeichnete. Lecker und Wirkungsvoll eine gute Kombination!

Aber auch andere Anbieter informierten vor Ort. So informierte DNS:NET über sein Angebot im Rousseau Park und verteilte auch gleich Antragsformulare. Vor einigen Wochen hatte ich das Angebot von DNS:NET und Telekom verglichen, mich dann aber inzwischen für den Rosa Riesen entschieden.

Im Bereich der Streuobstwiese konnte man sich mit Hilfe von auf Basis von Google Cardboard realisierten VR-Brillen ansehen, wie der Rousseau Park in Zukunft einmal aussehen soll. Für alle, die schon im Jahr zuvor vor Ort waren, gab allerdings auch schon das bisher Erreichte, Anlass zum Staunen.

Auch vor dem großen Übersichtsplan, der bisher vermarkteten Areale des Rousseau Park, fanden sich immer wieder Grüppchen ein, die sich vom Abgesandten des lokalen Vermessungsbüros GiSEO, Herrn Breitenstein, freundlich informieren ließen.

Übersichtsplan Rousseau Park

Großer Übersichtsplan des Rousseau Park. Schwer zu fotografieren, da eigentlich immer jemand davor stand.

 

Car Sharing Angebot vorgestellt

Bei potentiell bis zu 5.000 Anwohnern wird das Thema: „Wie komme ich zur Arbeit?“ für viele ein wichtiges sein. Die derzeitige Anbindung an den Ludwigsfelder ÖPNV über die Busstation Ludwigsdorf, der Linie 708 in der Waldsiedlung, die seit dem 4.9.2017 immerhin stündlich verkehrt, dürfte später wohl nicht ausreichen, die größtenteils pendelnde Anwohnerschaft nach Berlin und Potsdam zu verteilen.

Zwar ist im Kontext des nun demnächst rechtskräftigen Bebauungsplans auch beschrieben, dass das Quartierszentrum mit einer Bushaltestelle an den ÖPNV angebunden werden soll, doch wann und wie dies geschehen soll, ist noch nicht offiziell verkündet worden.

Als Ergänzung zum eigenen PKW und dem bestehenden Angebot soll Car Sharing helfen die Mobilitätslücke zu schließen.

Auf dem Fest mit einem Stand vertreten, war die mobileeee GmbH & Co.KG mit Sitz in Frankfurt am Main. Diese hat es sich zum Ziel gesetzt den Rousseau Park um ein Car Sharing Angebot zu bereichern. Bis zu 20 Elektrofahrzeuge des Typs Renault Zoe sollen helfen das Zweitauto im Rousseau Park überflüssig zu machen.

Anders als die großen Konkurrenten Car2Go und DriveNow setzt mobileeee nicht auf Minutenpreise. Stattdessen bucht man das Fahrzeug per Smartphone App auf Stundenbasis. Ab 5€ pro Stunde plus 0,20€ je gefahrenem Kilometer ist man dabei. Auch Buchungen für den ganzen Tag, eine Woche oder einen Monat sind möglich. Mehr Details findet man in den Tarifinformationen von mobileeee .

Sind bei DriveNow und Car2Go die Parkgebühren bereits im Mietpreis enthalten, fallen diese bei mobileeee extra an. Eine Verringerung der Selbstbeteiligung im Falle eines selbstverschuldeten Unfalls gegen Zahlung eines kleinen Beitrags ist bisher noch nicht in Planung. So wird man im Fall der Fälle mit 1.500€ zur Kasse gebeten. Auch wird man in der Anfangszeit das angemietete Fahrzeug immer zum Quartierszentrum zurückbringen müssen, um die Miete zu beenden.

Doch was nützt das ganze Vergleichen, wenn es von den beiden Großen kein Angebot in Ludwigsfelde gibt.

Mittelfristig sollen außerdem weitere Stationen, z.B. am Bahnhof Ludwigsfelde hinzukommen, an denen man ein Fahrzeug anmieten und zurückgeben kann. Dies wird den Alltagsnutzen des Angebotes maßgeblich erhöhen. Ob es dann allerdings die derzeit angedachten 20 Fahrzeuge schaffen werden den Bedarf zu decken steht auf einem anderen Blatt.

340! Die Zahl des Abends.

Im Laufe des Nachmittags war zu erfahren, dass wohl einige Grundstücke aus Quartier 3.1 wieder in den Verkauf zurückgefunden haben. Gut für Interessenten, denn langsam werden die Grundstücke im Rousseau Park knapp, bevor Quartiere 4 und 5 vermarktet werden können. Es wurde etwas über 340€ je Quadratmeter gemunkelt, was man getrost als neuen Höchstpreis ansehen dürfte, sollte diese Information tatsächlich der Wahrheit entsprechen.

Angesichts dieses Wertes ist es kein Wunder, dass der Rousseau Park von alteingesessenen Ludwigsfeldern als Schickimickisiedlung angesehen wird. Besitzer von Grundstücken dürfen sich auf jeden Fall über den Wertzuwachs freuen.

Fazit

Das 4. Rousseau Park Fest war das Zweite an dem wir teilnahmen. Es lässt sich festhalten, dass von Allem etwas mehr da war. Mehr Besucher, mehr Angebot und mehr Gesprächsstoff. Letztlich waren wir die gesamte Zeit am Quatschen, so dass ich es ganz versäumte Fotos zu machen.

Gefreut hat uns, dass wir auch einige Kommentarautoren kennenlernen durften, auch wenn es in den meisten Fällen nur bei einem kurzen Hallo blieb. Schön auch einmal Gesichter zu den Texten gesehen zu haben.

Die Organisation gab keinen Anlass zum Klagen und war wie im letzten Jahr tadellos. Das Catering war um einige Highlights erweitert. Ganz nach dem Motto, „Lieber etwas mehr, aber dafür wat jutet!“, hatten sicher nicht nur wir, viel Spaß.

Ende der Veranstaltung

Gegen 18:30 Uhr war dann das Ende der Veranstaltung gekommen, und es hieß sich auf den Heimweg zu machen.

Vielen Dank an die Rousseau Park GmbH und die fleißigen Standbesatzungen. Wir freuen uns schon jetzt auf das 5. Rousseau Park Sommerfest, bei dem unsere Anreise dann merklich kürzer ausfallen dürfte.

Hoffen wir, dass es dann auch wieder die „Handmade Erdbeer Bowle“ gibt, von der ich dann dank Anreise zu Fuß, einen Becher mehr genießen könnte.

5 Antworten

  1. Henric sagt:

    Da ich weiß, dass Herr Scharf hier auch immer fleißig mitliest auch im Namen meiner Familie VIELEN DANK an die Rousseau Park Gmbh und alle fleißigen Helfer. Es fehlte echt an nichts. Im Nachhinein hab ich mich zu Hause geärgert, dass ich nicht viel mehr von den ganzen leckeren Sachen getestet hatte und nur am Quatschen war.
    Schön euch mal persönlich gesehen und kennen gelernt zu haben.

    P.S. Das mit der Bowle kann meine Frau, Sörens Frau und auch Herr Scharf bestätigen. Zitat Herr Scharf an Frau Gruhl während wir gemeinsam in der Grillschlange warteten „Was ist denn in der Bowle drin, ein Glas davon und ich bin völlig gaga“ :-)))

    • John sagt:

      Sehr schön, dass du es schreibst, ich hatte mich bzgl. dieser Info mit Absicht zurückgehalten 😀
      Herr Scharf beichtete das bereits am Crêpes Stand, kurz bevor der Teig aus war.

  2. Jule sagt:

    Ich hatte auch Ausschau nach dir gehalten, aber irgendwie habe ich euch nicht gesehen. Aber leider wusste ich auch eure Nummern nicht richtig.

    Für uns war es das erste Fest im Rousseau Park und es war super. Wir hatte gluck und haben von allem etwas abbekommen. Gut, in der Zeit, wo wir am Stand für die Creps angestanden haben, holte mein Mann und ein Steak.
    Und die Bowle hatte es echt in sich. Habe die gleich zum Anfang getrunken um kurz nach 3 und habe diese noch bis nach 5 wirken gemerkt 🙂

    Hätte euch auch gerne mal persönlich kennen gelernt.
    Dafür hatte ich aber unsere Zukünftigen Nachbarn kennen gelernt. Die beidem mit ihrem kleinen waren sehr nett. Da freue ich mich sehr, dass wir solche Nachbarn haben werden.

    Ich hörte aber auch über 2.2, dass dort noch wieder einige abgesprungen sind und dort nun auch noch einige freie Grundstücke sind. Von Preisen habe ich jedoch nichts gehört. Aber 340 EUR ist natürlich ne Hausnummer.
    Aber alle, mit denen ich gesprochen habe, kannten deinen Blog *lol*

    Also John weiter so und vielleicht sehen wir uns ja mal so 🙂

    • Daniel sagt:

      Wir fanden das Sommerfest auch sehr gelungen. Das Wetter hat gepasst und die Organisation/Essen & Getränke waren optimal auf einander abgestimmt. Einziges Manko meinerseits . . . . Es hätte ruhig früher anfangen können und ne Hüpfeburg für die Kleinen hat gefehlt XD.

      @Jule: das Kompliment kann ich nur erwidern. Wir freuen uns so nette zukünftige Nachbarn zu bekommen!!!

      @John: du bist, wie ich mitbekommen habe, schon eine kleine Berühmtheit im Rousseau Park. Würde mich nicht wundern, wenn einer auf die Idee kommt, dich zum Rousseau Park Papst zu ernennen XD. Weiter so!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Mail über neue Artikel informiert werden!