Entgegen der bisherigen Zusagen des I.f.T Hauske wird unsere fortgeschriebene Planung nun nicht bis Ende dieser Woche fertiggestellt sein.

Es läuft nicht nach Plan

Direkt nach Erhalt der Info, dass die Baugenehmigung in Sack und Tüten ist, ließen wir das I.f.T Hauske davon wissen, damit dieses sich an die fortgeschriebene Planung machen kann. Erst nach Abschluss dieser Planung kann es theoretisch losgehen auf der Baustelle. Faktisch hat Bau-GmbH Roth danach allerdings noch 30 Tage Zeit, um die Firmen scharf zu machen.

Bei unserem Telefonat damals ließ mich Herr Hauske ganz klar wissen, dass wir derzeit in der Warteschlange auf Platz 6 wären. Erst wenn die in der Warteschlange vor uns liegenden Ausführungsplanungen abgeschlossen wären, könne sich an unsere gemacht werden. Soweit so gut. Innerhalb von drei Wochen sollte dies geschehen sein, so dass wir uns keine Sorgen machen müssten.

Die drei Wochen waren dann Ende letzter Woche um.

Vaterglück gewinnt gegen Planungen

Auch wenn sich der für uns zuständige Bauingenieur und dessen Partnerin, denen wir hiermit herzlich gratulieren, sicher sehr gefreut haben, als der erwartete Nachwuchs bereits zwei Wochen früher angeliefert wurde, führte das für uns zu einer weiteren Woche in der Warteschleife.

Heute nun, wollte ich noch einmal nachfragen, ob es denn, wie zuletzt in der vergangenen Woche zugesichert, nun in dieser Woche tatsächlich endlich losginge mit der Planung. Zu meiner großen Enttäuschung erfuhr ich jedoch, dass unsere Planung erneut um eine Woche rutschen wird. Zu viel ist zu tun im Hause Hauske und zu wenige Hände können wegschaffen, was Bau-GmbH Roth an Aufträgen beim I.f.T. Hauske ablädt.

In der nächsten Woche wird nun der frischgebackene Papa zurückerwartet, der dann nach aktuellstem Stand wieder mit unserer Planung betraut sein wird. Es ist dann also ein Monat vergangen, in dem genau nichts passiert ist. Wohlgemerkt wird dann erst mit der Planung angefangen. Was passiert, wenn die Planung einen Fehler aufweist und korrigiert werden muss, ist kaum abschätzbar.

Geht man nun streng nach dem Planungsablauf bei Bau-GmbH Roth, hat das I.f.T. Hauske aber sogar zwei Monate Zeit, um die fortgeschriebene Planung abzuschließen.

Positiv denken

Hoffen wir, dass die fortgeschriebene Planung gleich beim ersten Mal richtig sitzt und von uns gegengezeichnet werden kann, um den Ball zurück an Roth Massivhaus abspielen zu können.
Unseren Plan, den Baubeginn in unserem Urlaub zu erleben, können wir nun aber wohl leider final begraben.

Aber wie sagte doch vorhin mein Ansprechpartner am Telefon:

Sie müssen positiv denken. Das überträgt sich auch auf Andere und dann läuft alles viel besser.

Das machen wir dann jetzt mal. Was bleibt uns auch anderes übrig….

10 Antworten

  1. Ikke sagt:

    Hey John.
    Dem ist nichts hinzuzufügen. Kann euren Ärger schon verstanden, besonders dann wenn man denkt es geht endlich auf die Zielgeraden.
    Wir sind davon noch weit entfernt, aber gestern wieder einen Schritt weiter gekommen. Endlich haben wir den Marathontermin beim Notar hinter uns und haben uns auch über das Geschenk von Herrn Scharf gefreut. Wir drücken Euch die Daumen das ihr nun wirklich bald starten könnt und wir vll. bei der nächsten Erkundungstour durch den Rousseau Park mehr als nur euer Bauschild bestaunen können. Viele Grüße

  2. Dominique sagt:

    Hey John,
    das ist ärgerlich. Doch was lernt man beim Hausbau am Meisten: Geduld und starke Nerven!
    Ich wünsche Euch ein schnelles Vorangehen 🙂

  3. Britta sagt:

    Moin John – irgendwie werden mir deine Beiträge gar nicht angezeigt – – – ich stoße immer nur auf Euch, wenn ich Dich wirklich anklicke…. naja – fluppt ja auch.
    Also mein Herr Vater sagt uns immer: Bau und du lachst dich kaputt.
    jupp – ist wohl was dran – allerdings ist einem sehr sehr oft nicht nach lachen zu mute. Aber du weisst ja aus unserem Blog, dass auch wir uns in Geduld üben mussten. Ich verspreche Dir, dass es ein Hochgefühl ist, wenn es dann endlich endlich weiter geht. Wirklich – der Anblick unserer Bodenplatte macht einige schlaflose Nächte wett. Ich drücke Euch die Daumen, dass ihr mit der Planung gut voran kommt. Aber setzt Euch nicht zu sehr unter Druck. Es muss schließlich perfekt werden – und wenn das heißt, dass der Ball einige Male hin und her gespielt werden muss – DANN IST DAS SO! Haltet die Ohren steif! britta

    • John sagt:

      Das mit dem Hochgefühl glaube ich gerne. Ja, perfekt werden wäre gut. Dennoch mussten wir und werden wir Kompromisse eingehen müssen. Aber nicht um jeden Preis.
      Leider liegt mir das Warten auf Andere so garnicht. Vor Allem, wenn es daran liegt, dass auf der anderen Seite auch nicht gearbeitet wird. Egal. Ich denke ja positiv.
      Bzgl. Meldung über neue Beiträge: Hast du abonniert? Denke ich sehe weder deinen WP Account noch deine Mailadresse.

      Wünsche euch weiterhin gutes Gelingen.

      Beste Grüße

    • John sagt:

      Komisch, kann es sein, dass du nicht abonniert hast? Sehe weder euer Blog noch deine Mailadresse in der Liste…..
      Kaputtlachen konnten wir uns bisher noch nicht, aber vielleicht kommt das ja noch

      Die Sache mit dem Hochgefühl kann ich mir bildlich vorstellen. Habe schon Scheinhochgefühle, wenn ich anderer Leute Bodenplatten sehe
      Perfekt werden, ja das soll es, wobei sich die Definition von perfekt auch kontinuierlich verschiebt. Kompromisse gehören ganz offenbar zum Thema dazu.
      Unter Druck setzen, nein, das tun wir nicht. Es ist halt einfach ärgerlich, wenn es nicht vorangeht und nichtmal daran gearbeitet wird. Ein Monat ist nix passiert. Wäre man wenigstens in der Abstimmung, aber einen Monat lang nix, nüscht, niente, nada, rien……

      Das mit den Ohren beherzigen wir, Danke

  4. Britta sagt:

    Ja, habe abonniert. Schon ein paarmal glaub ich – kannst du das manuell machen?

    • John sagt:

      Hmmmm, sehr merkwürdig. Ich kann euch in der Liste der Abonnenten nicht entdecken. Achtung Frage eines Computerfutzis: „Hast du den Bestätigungslink in der E-Mail angeklickt?“. Kann ja nicht sein, dass mein Lieblings Baublog in NRW nicht umgehend informiert wird, wenn hier bei uns was passiert! Stimmt mich außerdem bedenklich, wenn es bei euch nicht klappt, bei wem klappt es sonst auch nicht?

      Seid bitte so lieb es nochmal zu probieren und mich wissen zu lassen was passiert, damit ich zur Not Hand anlegen kann.

      Lieben Dank und schönes Wochenende an euch Drei.

  5. Britta sagt:

    so! ich hoffe wir haben es!? ich habe jetzt noch 3x meine mail-adresse eingetragen und keine rückmail bekommen. ich habe dann noch eine andere adresse versucht und siehe da – die antwort war zumindest im spamordner auffindbar! so sollte es jetzt hoffentlich klappen und ich benachrichtigt werden, sobald es (HOFFENTLICH GANZ BALD) neuigkeiten bei euch gibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Mail über neue Artikel informiert werden!