Anzeige

Direkt nach unserem Entschluss ein Haus bauen zu wollen, mussten wir uns so ein Ding auch einmal von innen sehen. Also Smartphone raus und fix gesucht, wer denn so Häuser baut.

Town & Country Haus, ja das haben wir schon mal gehört. Es war Samstag Nachmittag, wir hatten nichts zu tun, also rein ins Auto und ab nach Mahlow, wo es ein Town & Country Musterhaus gibt.

Wir besuchen das Town & Country Musterhaus in Mahlow

Leider kamen wir zu einer schlechten Zeit und zudem unangemeldet, so dass nicht viel mehr Zeit blieb als einen Interessentenbogen auszufüllen. Der überaus freundliche Vertriebsmann erklärte uns kurz, dass die ganzen KfW und Energieeffizienzgeschichten eher Quatsch wären und man das Geld was man für die Erlangung der Effizienzstufen ins Haus stecken würde eh nie im Betrieb einsparen könnte. Wir hatten zwar nicht danach gefragt, aber interessant zu hören, auch wenn mir persönlich diese Erklärung etwas zu einfach war.

Er teilte außerdem mit, dass er nun in Kürze in seinen Urlaub starten würde und sich dann nach seinem Urlaub bei uns zur Vereinbarung eines Termines zurückmelden würde.

In jedem Dorf ein Köter

In der Zwischenzeit sprachen wir mit anderen Anbietern, lasen Baublogs, sprachen mit Freunden und Bekannten und merkten, dass Town & Country Haus keinen sonderlich guten Ruf genießt.
Nicht, dass man mit T&C nicht auch ordentliche Häuser bauen könnte, sondern eher, dass es aufgrund des Franchisesystems nicht genau ein Town & Country Haus Unternehmen gibt. Eher, dass es „in jedem Dorf einen anderen Köter gibt“. Es gibt also viele kleine Unternehmen, die unter der T&C Flagge segeln. Wenn man Wert darauf legt, dass das Unternehmen mit dem man baut und dem man stattliche Beträge anvertraut eine gewisse finanzielle Stabilität aufweist, schneidet Town & Country nicht besonders gut ab.

Anzeige

Fertigstellungsbürgschaft

Dessen ist sich Town & Country Haus natürlich bewusst und wirbt offensiv mit der Fertigstellungsbürgschaft, die im Fall der Fälle aber eher nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein dürfte. Insbesondere weil es nicht ganz leicht sein dürfte, beispielsweise einen angefangenen Rohbau mit einem anderen Unternehmen fertigzustellen. Auch 15.000€ verpuffen da ganz sicher in Windeseile.

Die Bau- und Leistungsbeschreibung

Für Town & Country Haus sprechen auf jeden Fall die niedrigen Preise zu denen T&C Häuser angeboten werden. Nimmt man sich jedoch einmal die Bau- und Leistungsbeschreibung zur Hand, sieht man wo die niedrigen Preise herkommen. Man bekommt einfach nicht so viel.

Wer einfache Ansprüche hat oder sehr viel selber machen möchte und weiß, dass sein lokaler Town & Country Partner eine solide finanzielle Basis hat, bekommt hier bestimmt auch ein passendes Haus.
Für uns schied Town & Country Haus aber aus eben den oben genannten Gründen aus, so dass wir dem netten Vertriebsmann nach seiner Rückkehr eine Absage erteilen mussten.
Gefreut hat uns, dass er es sehr sportlich nahm und uns noch viel Glück für unser Vorhaben wünschte. Sollten wir es uns anders überlegen, dürften wir gerne auf ihn zurückkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Mail über neue Artikel informiert werden!