Anzeige

Exakt nach Bauzeitplan und wie von den Rohbauern in der letzten Woche angekündigt, durften wir gestern die erste Reihe Steine bewundern.  Yeah, die erste Reihe Steine liegt!

Genau nach Zeitplan geht es in Bauwoche 4

In dieser Woche sollte es planmäßig losgehen mit den Maurerarbeiten an unserer Villa Lugana.

Zuletzt hatten die Rohbauer mitgeteilt, dass sie sich am Montag um die erste Reihe kümmern würden und es dann voraussichtlich in der zweiten Wochenhälfte weiterginge.  Das läge nicht an ihnen, sondern daran, dass der Lieferant der Steine es nicht mehr hinbekäme Montags zu liefern. Das wäre aber auch nicht weiter tragisch.

Wir kamen gestern leider erst etwas später los nach Ludwigsfelde, so dass wir unseren flotten Trupp aus Sachsen nicht mehr antrafen.  Stattdessen fanden wir eine komplette erste Reihe der zu mauerndem Außenwände vor, die im vorderen Bereich sogar bis auf drei Reihen hoch in den Himmel ragten. Gut das hört sich höher an, als es dann letztlich ist. Aber immerhin.

Puppenhaus?

Wo wir gerade bei Abmessungen sind….  es kann doch nicht sein, dass das schon alles ist!

Irgendwas muss schief gelaufen sein. Niemals können daraus irgendwann 147 m² werden. Oder etwa doch?

Momentan wirkt das Ganze erschreckend klein. Ja, wir wurden gewarnt, dass man das so empfinden würde, aber dass das Empfinden soooo schwer daneben liegen kann, fällt momentan schwer zu glauben. Gut, ich bin nicht berühmt für mein Augenmaß und unsere derzeitige Wohnung kam mir vor dem Einzug auch viiieeeel zu klein vor. Habe mich letztlich geirrt und hoffe schwer, dass es beim Haus anders ist. Bestimmt haben alle Recht mit der Aussage, dass sich die Wahrnehmung irgendwann dann so verschiebt, dass man nicht mehr befürchten muss, klaustrophobische Anfälle zu bekommen.

5 Antworten

  1. Clemens sagt:

    Ja das ist tatsächlich so mit der falschen Wahrnehmung. Das wird besser, wenn die Innenwände stehen und dann nochmal, wenn der Rohbau fertig ist, die Fenster drin sind usw. Aber wie auch bei der Wohnung, den endgültigen Eindruck hat man dann eh erst mit den Möbeln, wenn man die genauen Relationen der Größe der (vertrauten) Möbel mit den Raummaßen vergleichen kann.

  2. Rico sagt:

    Haha… Ja, das Gefühl kenne ich. Ich habe damals auch schon die Bodenplatte und später die Räume drei mal nachgemessen, ob die Maße auch wirklich stimmen und habe dann gezweifelt, ob das wirklich ausreichend ist. Also mach dir keine Sorgen… zumal es jetzt eh zu spät wäre noch größer zu bauen 🙂

    Viele Grüße, Rico

  3. Sandra sagt:

    Das dachten wir letztens auch als unser Erdgeschoss fertig war. Aber sobald die Decke drauf ist wirkt es alles auch schon größer.
    Aber ab jetzt geht alles ratz fatz 😉

  4. John sagt:

    Vielen Dank für die beruhigenden Worte. Ich lasse mich überraschen und wie Rico schon schrieb: Um größer zu bauen ist es nun eh zu spät.

  5. Henric sagt:

    Selbst mit Dach drauf im Rohbau wird es dir noch klein vorkommen. Bevor wir uns für einen Neubau entschieden haben, haben wir uns eine Doppelhaushälfte angeguckt. Die war noch im Rohbau, Fenster und Türen waren aber schon drin. Ich war schockiert, wie klein mir das Wohnzimmer vorkam. Ich hab es 3x nachgemessen. Damals sagte die Marklerin, dass das anders wird, sobald der Fußboden und der Putz drin ist. Das ist zwar gegen jede Logik weil der Raum dann noch kleiner wird, aber vielleicht liegt es daran, dass sich das Seitenverhältnis ändert. Es wird von 4:3 zu 16:9. ;-).

    Letztendlich ist es ja simple Mathematik. 36qm sind nun mal 36qm. Und wenn man weiß bzw. aus Erfahrung kennt, wie viel Platz das ist, dann passt es wieder im Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Mail über neue Artikel informiert werden!