An diesem Wochenende war es wieder soweit. Roth Massivhaus führte eine Hausbesichtigung durch. Bei Glühwein, Gebäck und Würstchen konnte man durch drei Rohbauten schlendern und Mitarbeiter von Bau-GmbH Roth, Löcher in den Bauch fragen. Auch unser Haus war diesmal mit von der Partie.

Unser Haus der offenen Tür

Noch vor wenigen Monaten nahmen wir diese Termine selber wahr und schauten uns in anderen Häusern um, nun ist es unsere Villa Lugana, die besichtigt werden konnte.

Da wir selbst viel Nutzen aus diesen Besichtigungen für uns gezogen haben, war es für uns selbstverständlich, dass auch unser Haus einmal Ort einer solchen Besichtigung sein würde.

An diesem Wochenende, jeweils von 11 bis 16 Uhr stand die Tür für Interessierte offen. Fragen beantworten unter anderem auch unser Verkaufsberater Herr Friedrich und Herr Beierke, der Projektleiter für Wohngesundheit, bei Roth Massivhaus.

Besichtigungs- Buffet

Für das leibliche Wohl war gesorgt und wer noch ’ne Küche brauchte………

Schon komisch, wenn man dann auf der anderen Seite steht und zusieht, wie interessierte Familien sich über die Räume unterhalten, deren Grundrisse man sich selbst ausgedacht hat.

Trotz des verkaufsoffenen Sonntags fanden sich auch am dritten Advent erstaunlich viele Familien in unserem künftigen Heim ein und schauten sich an, wie denn so ein Roth Massivhaus, kurz vor der Fertigstellung aussieht.

In der nächsten Woche wird nun der Innenausbau mit den Bodenfliesen und dem Einbau der Treppe voraussichtlich einen großen Schritt nach vorne machen. Wir sind schon sehr gespannt, denn langsam sieht das Haus nach unserem neuen zu Hause aus.

11 Antworten

  1. Kathi sagt:

    Es war sehr informativ und auch aufschlussreich mal eure Grundrissideen zu sehen und mit den eigenen zu vergleichen. Wenn alles gut läuft, seid ihr zum Ende des nächsten Jahres gern zur Besichtigung bei uns im Quartier 1.2 eingeladen. 🙂

  2. Mario sagt:

    Hallo John,

    wir dachten ja, dass wir euch bei der Besichtigung mal antreffen :o) Da wir schon eine persönliche Einladung im Briefkasten hatten, sind wir dieser heute mal nachgekommen und haben uns auch in eurem Baugebiet etwas umgeschaut. Hier in der Umgebung passiert dort ja noch am meisten und so kann man immer mal wieder schauen, was andere Bauherren so machen und wie es voran geht… Nur anscheinend seid Ihr am Vormittag vor Ort gewesen. Wir waren erst Nachmittags da. Aber sieht toll aus bei euch. Dem Einzug steht ja jetzt nicht mehr viel im Weg 😉 Gutes Gelingen weiterhin und eine schöne Weihnachtszeit!

    Beste Grüße aus Mahlow

    • John sagt:

      Hi ihr Zwei, schade, dass wir uns verpasst haben. Gestern waren wir etwas länger vor Ort. Heute waren wir nur kurz gegen 11 Uhr da und sind dann auf die Jagd nach dem letzten Weihnachtsbaum für die Mietwohnung gegangen.

      Auch euch weiterhin gutes Gelingen und eine schöne Weihnachtszeit.
      TM macht keine Hausbesichtigungen?

      Beste Grüße aus Berlin

  3. Mario sagt:

    Ich glaube nicht. Zumindest haben wir davon noch nichts gehört. Man kann nur irgendwie sein fertiges Haus dann als Musterhaus anmelden. Aber das wollen wir nicht…
    Wer unser Haus sehen will, kann gerne fragen. Dann gibt es bestimmt auch eine persönliche Führung 😉 Aber im Moment ist, außer Rohbau, noch nicht viel zu sehen.

  4. Clemens sagt:

    Wir waren auch da, allerdings erst am Sonntagnachmittag. Die Herren waren etwas enttäuscht, dass ich kein Interesse an nem neuen Haus hatte, aber wir durften trotzdem nen Blick reinwerfen. Ich hab ein paar Fragen.

    Stimmen die Angaben zu den Zimmern „Ankleide“ und „Arbeitszimmer“? Oder werden das eher mal Kinderzimmer? (Plant Ihr Kinder?) Ansonsten ist die Ankleide ja schon sehr geräumig. 😉 Nutzt ihr einen der Räume auch als Gästezimmer?

    Schön finde ich die Speisekammer, allerdings fast schade, dass man keine direkte Tür zur Küche hat. Wäre dann allerdings wohl eng mit der Küchenzeile geworden.

    Dusche und Toilette im Bad sind riesig. Schön ist die Sitzbank in der Dusche. Läuft darin auch die Fußbodenheizung entlang? Der Platz für die Toilette ist schon feudal. Hätte man fast noch Platz für ein Bidet, aber von den Anschlüssen sah es nicht danach aus. Kommen da dann noch Regale mit rein, oder warum so viel Platz dafür?

    • John sagt:

      Hi Clemens, schön, dass ihr auch dagewesen seid und ihr keine Probleme an der Tür hattet 🙂
      Vielen Dank für deine Fragen und das Feedback zu unserem Grundriss.

      Die Angaben stimmen tatsächlich. Kinder planen wir nicht, daher stimmen auch die Angaben zu den Zimmern. Wobei das Arbeitszimmer auch als Gästezimmer herhalten soll.
      Die Ankleide ist tatsächlich eine Ankleide. Und wer hat es erraten…. nicht meine, sondern die meiner Frau 😀

      Zu einer Tür von der Küche zur Speisekammer hat uns wirklich jeder geraten. Wir haben uns aber standhaft geweigert. Wieso? Weil unsere Küche noch sehr neu ist, uns noch immer sehr gefällt, lange nicht abgeschrieben ist und wir den Raum sozusagen um die Küche herum geplant haben. Das Küchenmobiliar wird dann im Haus noch ein wenig durch den Küchenhändler unseres Vertrauens aufgestockt, da wir dann mehr Platz dafür haben.
      Insgesamt hat die Küche allein schon genug Stauraum für Vorräte, so dass die Speisekammer eher unser privater Supermarkt werden und Raum für weitere Kühltechnik bieten soll, eine Tür haben wir auch zugunsten der Regalfläche eingespart.

      Die Bank haben wir mauern lassen. Unser Bausachverständiger hat uns davon abgeraten die Fußbodenheizung hier oben mit einzubauen. Alternativ wäre eine Elektroheizmatte denkbar gewesen, die haben wir uns aber gespart. Auf der Bank will ich primär meine Füße abstellen, wenn ich mit die Beine rasiere :O oder man kann sich setzen, wenn einem kodderig ist. Da wäre ein warmer Poppes schon fein, aber die Kosten für den Betrieb einer Elektroheizung darin haben wir nicht auf uns nehmen wollen.

      Bidet war uns zu 80er. Wir hatten noch an eine Popodusche gedacht, wie man sie aus den Emiraten kennt. Da war die Sanitärplanung aber schon durch. Dank Trockenbau ließe sich das aber sicher später noch einmal in Angriff nehmen.

      Unser derzeitiges Bad ist schon recht groß und man will sich ja nicht verkleinern. Daher haben wir dem Bad so viel Platz eingeräumt. Auf jeden Fall werden irgendwo noch Regale und/oder Schränke hinkommen. Das lassen wir dann auf uns zukommen. Platz genug dafür sollten wir haben.

      Beste Grüße

      • Clemens sagt:

        Alles klar, wenn keine Kinder geplant sind, kann ich den Grundriss so voll und ganz nachvollziehen. Wahrscheinlich ist der Ankleideraum dann auch ausschließlich für Schuhe… Das ist dann so natürlich schon schön luxuriös.

        Gutes Gelingen noch für die restlichen Arbeiten.

      • Clemens sagt:

        Achso, eins noch: wird die Treppe ne L-Form haben oder bleibt die gerade? Wenn letzteres: passt das mit der Steilheit? Wollte anfangs auch ne gerade Treppe haben, wäre aber zu steil geworden, bzw. von der Stufenhöhe zu hoch.

      • John sagt:

        Es wird eine gerade Treppe. Sonst wäre das mit der Speisekammer nix geworden. Damit die Treppe nicht zu steil wird, haben wir die Rohbauerhöhung für das EG geopfert. So passt es dann, theoretisch. Ab morgen können wir dann ausprobieren ob auch in der Praxis.

  5. Henric sagt:

    Wir waren nicht da gewesen. an einem Roth Haus sind wir ja dank unserer Wahl nicht interessiert, da hätte ich es komisch und doof gefunden, nur aus Neugier nach eurem Haus, Interesse an Roth vorzugaukeln, obwohl ich gespannt bin, wie euer Grundriss aussieht.

    „Wir sind schon sehr gespannt, denn langsam sieht das Haus nach unserem neuen zu Hause aus.“
    Bei diesem Satz wird mir irgendwie ganz warm ums Herz. Ich bin sooooo neidisch, gleichzeitig gönn ich es euch aber von Herzen, dass ihr es bald geschafft habt. Ich kann nur im Ansatz nachvollziehen, wie ihr euch derzeit fühlen müsst. Bei uns in 1.2 ist fast die Straße fertig. als ich dass am WE gesehen habe, wurde mir schon ganz anders. es wird auch für uns langsam ernst. Man guckt und staunt nicht mehr nur bei den anderen. Ein tolles Gefühl.
    alles Gute für euch in eurem neuen Heim 🙂

  6. Jule sagt:

    wir hatten auch erst überlegt vorbeizufahren, da mich auch sehr der Grundriss interessiert. Aber leider hatten wir keine Zeit. Vielleicht machst du ja für die Quartiere direkt einen Tag der offenen Tür, wenn alles fertig ist?
    @Henric: wir hoffen auch, dass 1.2 schnell fertig ist, dann kommen wir nämlich in 2.2 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Mail über neue Artikel informiert werden!